Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
         
Schon ein New Orleans Begräbnis im Triestingtal erlebt?
Ein Social Design Happening am Symposion Lindabrunn im Rahmen des internationalen EU Kulturprojektes „EuroVision, Museums Exhibiting Europe“

Mi, 25. Juni 2014, ab 17:00 Uhr

Symposion Lindabrunn, Neuland

es spielt die Jazz Band "The Dixie Hats"
Das monochrom Kunstprojekt „Lebendig BegrabenBuried Alive hat nun einen fixen Performance-Platz am Symposion Lindabrunn. Die Künstlergruppe monochrom ist Partner des internationalen EU Kulturprojektes „EuroVision, Museums Exhibiting Europe“. Im Projekt werden kreative Konzepte zu Weiterentwicklung von National- und Regionalmuseen erarbeitet. Günther Friesinger von monochrom lädt die Projektteilnehmer zu einem Social Design Happening nach Lindabrunn ein.

Das Symposion ist seit jeher ein Ort des Austausches, der Diskussion und des gemeinsamen Feierns. Bei dieser Veranstaltung werden, wie so oft in der Kunst, die Themen Leben und Tod im Mittelpunkt stehen. Also war es naheliegend, diese Performance so realistisch wie möglich zu gestalten.

So wurde die Jazz Band "The Dixie Hats“ eingeladen, die musikalische Begleitung zu übernehmen. Ein echtes New Orleans Begräbnis im Triestingtal, erstklassig gespielt von einer Triestingtaler Jazz Band, ein einzigartiges Erlebnis! Damit der Genuss nicht zu kurz kommt gibt es für alle Teilnehmer und Besucher einen tollen Leichenschmaus.

Erleben Sie Kunst hautnah am 25. Juni 2014 ab 17:00 Uhr am Symposion Lindabrunn.
The Dixie Hats spielen ein New Orleans Begräbnis am Symposion Lindabrunn
Man legt sich in den Sarg ...
... dann wird eingegraben ...
... Trauer ...
... endlich! Die Auferstehung
Social Design Happening am Symposion Lindabrunn