Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
Alles HUI & TOMATE
12. September 2009 ab 16:00 Uhr
Symposion Lindabrunn

TOMATL: Droht nach Kunstkäse und Kunstschinken auch noch die Kunst-Tomate?
HUI: Technische Fingerübungen und skurrile Flugphantasien
FUNKENGITARREN: Der Trafo brummt und dann sprühen bei der Musikperformance die Funken
VAI VAI: mobiles Kunstobjekt und brasilianische Getränke

TOMATL

Droht nach Kunstkäse und Kunstschinken auch noch die Kunst-Tomate?

Der Künstler Francesco Mariotti hat mit Immigration in Lindabrunn ein Lichtkunstprojekt initiiert welches als biotechnische Kunst-Aktion die Themen Natur, Licht und Kunst aufgreift. Was hat nun Kunst mit Tomaten zu tun? TOMATL ist die Station 2009 des Langzeitkunstprojektes von Francesco Mariotti in Lindabrunn. Vor dem Licht-Kunst-Zaun wurden Tomaten gepflanzt, der Zaun mit den künstlichen Glühwürmchen wird von der Natur überwuchert. Beleuchtete Cubiculus deuten immer noch eine Schutzzone für Zaun und Tomaten an. Die Früchte (Kunst-Tomaten) werden gepflückt und bei der Präsentation im Rahmen einer Kochperformance gemeinsam mit dem Publikum zubereitet und verspeist. Von Oktober bis Dezember 09 wird Francesco Mariotti mit TOMATL auf der Biennale in Cuenca, Ecuador vertreten sein, dort die Re-Immigration der Tomaten (sie stammen ursprünglich aus Südamerika) thematisieren und das Lindabrunner Projekt präsentieren.

HUI

Technische Fingerübungen und skurrile Flugphantasien

Die unendliche Geschichte eines Kunsthubschraubers gebaut von den österreichischen Künstlern David Moises und Chris Janka. Die Kombination von Kunst und Technik interessiert und fasziniert Künstler und Publikum. Im Steinbruch-Kunstlabor wurde er bereits mit Flüssiggasdüsen getestet und als Wasserflugzeug in die Triesting gestellt. Heuer im Jänner formte Hui eine romantische Eisskulptur am Symposion Lindabrunn. Bei der Präsentation am 12.09. wird der Leichthubschrauber wieder neuen Härtetests ausgesetzt. Man darf gespannt sein!

FUNKENGITARREN

Der Trafo brummt und dann sprühen bei der Musikperformance die Funken

Virtuos, originell, unterhaltsam, schräg. Die Musiker, Chris Janka, Claudius Jellinek und Emanuel Preuschl von TRAFO mischen ohne Hemmungen Stile, von griechischer Folklore über Jazz bis Rock und Folk. Auf ihrer neuesten CD „Trafism“ interpretieren sie Titelmelodien bekannter TV Kult-Serien und Kinofilme. Durch exakt und genau kalkulierte Tonsetzung erzeugen sie eine unheimlich dichte Atmosphäre. Das TRAFO Spannungsfeld erweitert sich bei dieser Performance bis die Funken sprühen.

VAI VAI

Die Künstler Leo Schatzl und Martin Strauß besuchen Lindabrunn mit ihrem Projekt VAI VAI, einem mobilen Objekt sowie zugehörigen, speziell gefertigten brasilianischen Getränken.