Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
Memento Mori & VSL Finissage
Angesichts der aktuellen Flüchtlingsströme beendet der VSL sein Jahresprogramm mit dem Social Design Happening „Memento Mori“.

1. November 2015 :: 16 Uhr
Symposion Lindabrunn
Memento Mori bezieht sich auf institutionalisiertes Erinnern. Echtes Gedenken wird ersetzt durch Denkmäler und Memorials, an die wir die Verantwortung des Erinnerns übertragen. Die Künstlergruppe umraum artcollectiv gibt mit dem Happening Memento Mori am 1. November 2015 den Anstoß, über Gedenkrituale, deren Wirkungen und Ziele nachzudenken.

Die Kunstinstallation, ein zersägtes Boot, erinnert an die vielen Menschen, die auf ihrer Flucht im Mittelmeer ertrunken sind. Aus der Berichterstattung und aus unseren Köpfen sind sie mittlerweile verschwunden, sie mussten Tagesaktualitäten weichen. Die Performance zeigt auf, wie nah beieinander Erinnern und Vergessen liegen und durch welche Rituale wir versuchen, uns davon so rasch wie möglich zu befreien.

Gleichzeitig mit der Kunstaktion Memento Mori findet die Finissage der aktuellen Ausstellung "Kill your Idols" statt. Die Ausstellung kann am 1. November von 14 – 18 Uhr besucht werden.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Projekt "Wir retten alte regionale Obstsorten" des Vereins Arche Noah zugute.