Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
SOMEWHERE TO DISAPPEAR
Irgendwo Verschwinden - Künstlerische Projekte im freien Raum

Präsentation der Kunstprojekte 2016
8. Oktober 2016, ab 16 Uhr
Symposion Lindabrunn
Steinbruchstrasse 25, 2551 Enzesfeld-Lindabrunn

Nach dem französichen Philosophen Jean Baudrillard ist der Mensch das einzige Wesen, welches einen spezifischen Modus des Verschwindens erfand, der nichts mit Naturgesetzen zu tun hat, wie er meint: „vielleicht sogar eine Kunst des Verschwindens...“

 

Der VSL zeigt heuer in seinem Herbstsalon am 8. Oktober die Ergebnisse der Workshops, die zu Sommerbeginn mit Studierenden und Lehrbeauftragten der Kunstuniversität Linz am Symposion Lindabrunn stattgefunden haben.

 

„Im Prinzip ging es um eine Auseinandersetzung mit dem vorgegebenen Raum, seinen Bedingungen und Eigenheiten. Das Gelände des Vereins Symposion Lindabrunn – ein über Jahrzehnte hinweg nicht nur künstlerisch beackertes Terrain – ist dafür ein ideales Freiraumlabor“, so der Künstler Leo Schatzl, der einerseits die Workshops leitete, andererseits ein eigenes Projekt – die SIMULATION EINES MOBILEN HAFENS MIT KRAN“ (Installation, work in progress) präsentiert.

 

Neben Videos, Fotos, Malerei und Skulpturen werden auch Licht- und Soundinstallationen ausgestellt. Eigene Performances sind die Geländeführungen von Antonia Prohaska und Leonhard Müllner die auf ganz persönliche Weise die Kunstwerke ans Publikum vermitteln. Die Künstlerinnen Sarah Rinderer und Christa Wall gestalten und binden während der Ausstellung ihr Künstlerbuch. Die Musikgruppe FLIMMERN aus Linz begleitet durch die Veranstaltung. Neben dem Kunstgenuss werden die Besucher mit Spezialitäten, einer mexikanischen Bar, Cocktails, Kakaogetränken u. v. m. verwöhnt.



Teilnehmende Künstler: Miriam Bajtala, Jaqueline Böhm, Markus Burgstaller, Sabine Dichatschek, Redi Ferhati, Tabitha Haynes, Eginhartz Kanter, Susi Jirkuff, Natalia Jobe, Nina Kern, Bernadette Laimbauer, Roland Laimer, Pamela Litzlbauer, Melanie Ludwig, Andrea Metzger, Pia Mayrwöger, Leonhard Müllner, Marianne Pührerfellner, Antonia Prochaska, Sarah Rinderer, Leo Schatzl, Georg Schuchlenz, Christa Wall

Eine Kooperation des Vereins Symposion Lindabrunn mit der Kunstuniversität Linz/ Experimentelle Gestaltung

Somewhere to Disappear
Verschwinden, Pia Mayrwöger
Linda am Meer, Melanie Ludwig
Hafensimulation, Leo Schatzl
Somewhere to Disappear