Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
OSTERFEUER am Symposion Lindabrunn
Tradition und Kunst
Der Ursprung des Wortes Symposion liegt in der griechischen Antike. Zu besonderen Anlässen wurden Künstler und Philosophen eingeladen, um in gemütlicher Runde (Symposion = griechisch für Gastmahl) philosophische Fragestellungen zu diskutieren. Berühmt wurde die Bezeichnung durch einen Dialog des griechischen Philosophen Platon (ca. 380 v. Chr.).

Das erste Osterfeuer des VSL wurde im Sinne des altgriechischen Symposions abgehalten. Künstler diskutierten in gemütlichem Rahmen mit den Gästen über zeitgenössische Kunst. Den Einstieg bildete der Vortrag "Kunst für Anfänger" von Prof. Christian Kvasnicka, anschließend präsentierte der VSL sein Programm für 2011.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war das Entzünden des Osterfeuers (Fotos von Leo Sauermann und fotoWerkstattENLI Manfred Digruber) um 20:00 Uhr im Kommunikationszentrum am Symposion Lindabrunn, fachmännisch betreut durch die FF Lindabrunn. Das VSL Osterfeuer verbindet traditionelles Brauchtum mit der antiken Idee des Symposions und der Idee des Burning Man zum Kunstevent in Lindabrunn.